Qualitätssicherung

QS-Metallographische-Untersuchungen

Unsere Qualtitässicherung befindet sich in einem extra Gebäude neben der Produktionsstätte. Wir haben hier verschiedene Möglichkeiten, unsere Werkstoffe, Einsatzstoffe und Formstoffe zu prüfen und zu überwachen. Für empfindliche und diffizile Prototypen sowie Einzelteilanfertigungen steht hier eine separater Gussputzplatz und eine Handstrahlmaschine zur Verfügung.

Um unsere Werkstoffe zu kontrollieren werden in unserem Werkstofflabor Schliffbilder angefertigt und bewertet. Hierfür sind wir mit einem Mikroskop und einer automatischen Schleif- und Poliermaschine ausgerüstet.
Unsere Formstoffe werden in regelmäßigen Abständen auf Wassergehalt, Nasszugfestigkeit und weitere wichtige Eigenschaften geprüft.

Bei fertigen Gussteilen haben wir die Möglichkeit mit einer Ultraschalluntersuchung eventuelle Einschlüsse oder Fehlstellen zu erkennen. Ebenfalls können wir durch eine Magnetpulverprüfung Risse in einem Gussteil sichtbar machen. Die Härteprüfung nach Brinell ergänzt die zerstörungsfreien Werkstoffprüfungen die wir in unserem Hause durchführen.

Mechanische Kennwerte, aus einem Zug- oder Kerbschlagbiegeversuch, lassen wir von einem unabhängigen Prüflabor ermitteln. Dafür liefern wir dem Prüflabor angegossene oder separat gegossenen U- oder Y-Proben. Aus diesen Proben werden die Prüfkörper gedreht oder gefräst. Nach Erhalt der Prüfwerte, erstellen wir für Sie ein Abnahmeprüfzeugnis 3.1 nach EN 10204:2004 mit allen Werkstoff- / Gussteilspezifischen Werten.

Wir sind nach ISO 9001:2015 zertifiziert.

Zertifizierung der Zerstörungsfreien Prüfung nach DIN EN ISO 9712:2012, Ultraschallprüfung, Stufe 2.